Schnelles einfaches Weißbrot

Das Brot wieder einmal leer (oder vergammelt :(), und hier „aufm Dorf“ kein Bio-Bäcker weit und breit. Zudem finde ich die Preise des Bio-Brotes seit der letzten Preiserhöhung geradezu frech. Da habe ich einfach angefangen, das Brot selbst zu backen. Leider, leider mögen wir alle lieber ungesundes Weißbrot. Hier also mein super einfaches Weißbrot-Rezept, aus dem in weniger als 2 Stunden wundervoll leckeres Brot mit ca. 750g Gewicht entsteht.

Ich bin nämlich absolut kein Hefeteig-Profi. Auf diesen ganzen Vorteig Zwischenteig Nachteig-Kram habe ich keine Lust. Es muss drachenleicht sein, damit es eine Chance in meiner Küche hat.

Alsoooo…

Zutaten:

  • 320ml pisslauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe bzw. ½ Würfel Frischhefe
  • 1 TL Zucker/Traubenzucker
  • 500g Mehl (ich nehme 550er Weizen, habe aber auch schon ca. ⅓ Vollkorn für mein schlechtes Gewissen unter gemischt)
  • 2 TL Salz

Das wars auch schon.

Zuerst also die Hefe mit etwas Zucker im lauwarmen Wasser auflösen (ich mixe meist ungeduldig mit dem Knethaken drin rum), den restlichen Kram dazu, auch alles mit dem Knethaken des Handmixers unterkneten, bis es eine Masse ist. Schon fertig, ganz ohne eingesaute Finger.

 

Dann abdecken und eine Stunde gehen lassen. Wenn man noch mal kurz weg muss, gehen auch drei Stunden, da ist es bei mir schon oben aus dem Deckel raus gekommen. Wenn man ein Kastenweißbrot möchte, kann man den Teig auch direkt schon in die Kastenform tun (ca. 25cm). Alles klappt, es ist bei mir Untalent noch nie schief gegangen.

Dann ab in den nicht vorgeheizten Ofen auf eine Dauerbackfolie…einfach in der Mitte etwas länglich hinklatschen… bei 200°C Umluft (meiner heizt dann immer auf ca. 230°C hoch) für ca. 30 Minuten backen.

Schwuppdiwupp, schon hat man ein leckeres frisches Brot, das nicht zu fad schmeckt, sondern genau richtig, und luftig locker ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.