Anstrich + Anbau Rhombusleisten

Mit dem Anstrich und Anbau der letzten Seite Rhombusleisten ist unser Carport – bis auf die Tür – komplett. Und es liegt deutlich weniger Bauholz herum.

Unser Carport erhält eine Fassadenverkleidung aus Rhombusleisten aus Lärche. Lärche kann man super schön vergrauen lassen, wenn auch dies meist unterschiedlich voran geht. Das ist wirklich schön, aber wir haben schon ein dunkelgraues Haus mit hellgrauen Sparren und Pfetten (eigentlich wollte ich das Natur haben) und somit passend dann auch das Carport-Holz-Konstrukt. Dagegen haben wir herausleuchtende lasierte Lärchenholzfenster. Und zu dieser Farbe passend möchte ich gern die Rhombusleisten haben. Savvy?

Daher habe ich auf regenfreie Tage gewartet und sie dann auf dem Gestell, das mein Mann mir aus den Resten des Schnurgerüsts gebaut hat, gestrichen. Aber natürlich!

Die erste Schicht mit OSMO Holzschutz Öl Lasur in Kiefer*, dann mit OSMO Holzschutz Öl Lasur farblos matt*. Kiefer??? Ja, denn die Lärche Öl Lasur von OSMO war zu rötlich. Das hatte ich ausprobiert. Denn auf der Osmo Website kann man sich Farbmuster bestellen. Sehr hilfreicher Service!

Nach dem Trocknen hat mein Mann die Leisten angebaut (er hatte schon so viel Übung, dass ich einfach durch ein Stück Draht ersetzt wurde!) und eeeendlich ist das Carport super schick.

(*amazon Partnerlinks)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.