Das Haus wird gestellt!

Am Montag war der große Tag, unser Haus wurde gestellt. Da die Kinder Schule hatten, konnten wir – mit 2 Stunden Anfahrtzeit – leider erst um 15 Uhr vor Ort sein. Da war es schon fast komplett. Es flogen gerade die Innenwände des Obergeschosses durch die Gegend, anschließend der Ortgang mit Flugsparren (die irgendwie doch weiß waren, obwohl ich sie in Natur haben wollte).

Leider konnten wir noch nicht rein, die Handwerker hatten Angst, dass uns etwas auf den Kopf fällt. Klar.

Abends fing es dann auch noch an zu regnen, doch sie haben das Dach noch zu gemacht. Ein langer Arbeitstag bis ca. 18 Uhr.

Danach (und nach einer Kaffeepause im Warmen) sind wir dann doch noch mal mit Taschenlampe rein und haben geguckt. Unser Haus! Sooo schön mit den Decken und unser Esszimmer mit den großen Fenstern. Ich freue mich jetzt schon, dort zu frühstücken und in den Tag zu starten.

Wir sind (die Kinder abwechselnd an die Hand mit dem Befehl, sich gut fest zu halten, zum Glück war das Geländer vorschriftsmäßig gebaut, sogar mit Fangnetz)  auch noch in strömendem Regen um das Obergeschoss drumrum gelaufen und haben in die Kinderzimmer geguckt  (und  rein  fotografiert).                          

Irgendwie war alles nass. Hoffentlich gibt das keinen bleibenden Schaden, wie Wasserflecken an der schönen Decke.

Mittwoch kommen die Fenster rein und Freitag ist schon Richtfest. Das geht alles so unglaublich schnell!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.