DIY Upcycling Haarschmuck Aufbewahrung aus Bilderrahmen

In unserem Bad ist Chaos. Das Chaos breitet sich vor allem von einer Teebeutel-Box aus Bambus aus, die ich seit Jahren zum Sortieren der Utensilien zur Bändigung meines haarigen Meters nutze.

Jedoch wird auch das strähnige Gold auf dem Kopf meiner Tochter länger und länger, und ihre Haarschmucksammlung mit jedem Zentimeter größer und größer. Und dann sucht sie die Haarspange, die zum T-Shirt passt und alle Haarspangen liegen neben der Box.

Aus zwei alten Bilderrahmen in ganz scheußlicher Farbe (Din A4 Größe) haben wir daher zwei schicke, zum Kinderzimmer passende, Ordnungssysteme für ihre Haarspangen gebastelt.

Weitere Materialien dafür sind Acrylfarbe (wir haben die restlichen Malen-nach-Zahlen-Farben genommen), Klarlack, Geschenkband, Tacker, Schleifpapier.

Mit dem Schleifpapier wird nun zuerst der Rahmen aufgerauht. Wer einfache Naturholzrahmen hat, kann diesen Schritt natürlich auslassen.

 

Dann das ganze erst weiß grundieren und dann mit passenden Farben streichen.

 

Anschließend mit Klarlack beschichten.


Nach dem Trocknen wird das ganze umgedreht und passend auf Länge geschnittene Geschenkbänder nach Geschmack werden festgetackert. Richtig schön auf Spannung, so weit vorn wie möglich. Wir haben uns für natürliche Jutebänder entschieden.

Dann kann das ganze mit Haarpangen bestückt und an der Wand angebracht werden. Oder umgekehrt 😉

Ich überlege, unten noch Haken für die Zopfgummis anzubringen. Die sprengen nämlich den Rest meiner Teebeutelbox.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.