Kunsthaarverlängerung mit Perlen DIY – auch bei Haarunfällen

[Anzeige] Da ich so begeistert bin, mal ein kleiner Produkttest in eigener Sache. Alles habe ich selbst gekauft und mit dem positiven Ergbnis so gar nicht gerechnet.

Meine Tochter hatte in den Herbstferien einen bösen Unfall mit dem Mixer. Sie wollte eigentlich nur mal kurz den Butterkuchen-Teig mixen. Leider haben die 480 Watt ihr einen wirklich großen Teil ihrer schönen langen Haare raus gerissen, Durchmesser ca. 10 Zentimeter. Sie hat geschrien wie am Spieß und nun hat sie eine Halbglatze so groß wie der Papa, auch noch recht weit oben am Scheitel.

Neben Schuldgefühlen (hätten hätten hätten wir mal einen festen Zopf gemacht, hätte ich als Mama mal drauf bestanden) und der Panik, dass die Haare niemals nachwachsen (gute Nachricht: inzwischen lassen sich schon ein paar Häärchen blicken), habe ich aber auch nach vorn geblickt und eine Lösung gesucht, dass sie nicht zum Gespött der gesamten Schule wird. Es war zum Glück in den Ferien.

Ich habe also beschlossen, es mit ein paar bunten Strähnen zu versuchen, auch um sie aus der Trauer heraus zu holen und in etwas Positives zu wandeln. Meine Tochter hat sich diese *Amazon Partnerlink* bunten Strähnen in Federn-Optik ausgesucht. Von ihrem Stand-Einhorn kenne ich  schon solche synthetischen Haare. Sie verkletten super schnell, schon nach wenigen Tagen. Dachte ich. War mir aber egal – ich dachte, ich übe erst einmal und kaufe dann Echthaar oder spende irgendwie meines (gleiche Farbe).

Es gibt viele verschiedene Systeme, um Haare zu verlängern, z.B. Clips oder sie werden verschweißt/verklebt. Hier handelt es sich um eine Verlängerung mit Perlen.

Das ganze geht eigentlich super einfach, vorausgesetzt, der Kopf mit den Haaren hält einigermaßen still.

Ich habe erst einmal den Scheitel bei meiner Tochter weiter auf die rechte Seite verlegt, um zu schauen, wo die Haare dichter werden müssen. Vorher war dieser ungefähr mittig, aber dort ging auch schon der haarlose Fleck los.

Mitgeliefert werden Zange, Hakenwerkzeug und 100 Silikonperlen (obwohl es nur 52 Strähnen sind). 

Die gelieferten Farben waren anders als dargestellt. Grün statt Gelb z.B.

Töchterchen hat sich ihre Farben (erst pink und weiß, später braun, lila, dunkelblau) ausgesucht und ich habe mit dem Hakenwerkzeug über ihrer Glatze kleine Strähnchen abgetrennt. Wirklich nur ca. 2mm dick. Über das Hakenwerkzeug wird dann eine Silikonperle gezogen, die Strähne mit dem Haken vorn gegriffen und durch die  Silikonperle gezogen. Dann die Perle ganz nach oben schieben (hierbei kann man auch ein wenig die Richtung der Haare bestimmen). In die Perle wird dann eine bunte Strähne geschoben und mit der Zange zusammen gedrückt.

Hier ein Detailbild – natürlich so direkt auf der sichtbaren Glatze nicht so hübsch.

Dies mit ca. 10 Strähnen sorgt für zusätzliches Volumen und überdeckt den haarlosen Fleck fast, aber nicht ganz. Daher den Scheitel möglichst weit zur gegenüberliegenden Seite, mind. 2cm von den neuen Strähnchen entfernt. Das Doofe sind die Perlen, die recht stark auftragen, aber besser, es blinken ab und zu ein paar Perlen durch, als dieser helle Glatze-Fleck.

Einfach nur als Haarschmuck unter einer vollen Haarpracht werden die Perlen gar nicht mehr auffallen, eigentlich sind sie ja nicht dafür gemacht, so direkt am Scheitel angebracht zu werden.

Wie lange hält das ganze jetzt?

Wir haben die Prozedur heute zum dritten Mal wiederholt, aber das ist nicht Schuld der Strähnen. Denn nach 2-3 Wochen war der Haaransatz so weit raus gewachsen (je ca. 2cm), dass der Ansatz nicht mehr ordentlich aussah. Heute habe ich aber sogar die braunen Strähnen vom letzten Mal wieder verwendet. Sie waren nach drei Wochen Nutzung zwar nicht mehr ganz so glatt wie am Anfang, aber durchaus noch nicht böse verklettet und gut kämmbar. Zum Entfernen einfach die Silikonperlen wieder auf quetschen und einfach aus den Haaren ziehen.

Mit dieser Langlebigkeit hatte ich ganz ehrlich nicht gerechnet, vor allem, da sie kaum etwas kosten, und kann sie somit uneingeschränkt weiter empfehlen. Sei es nun, um ein kleines Mädchen wieder glücklich zu machen oder einfach so als bunte Abwechslung.

Bis die Glatze weg ist, wird es sicher noch ein Jahr dauern, bis die volle Länge erreicht sind, viele Jahre. Erleben möchte ich das ganze nicht noch mal, daher wird auch für nur mal kurz mixen helfen nun grundsätzlich ein Zopf verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.