Ravensburger Buch „Dreamworks Spirit Wild und Frei: Neue Freunde“

*Werbung*

Wieder durften wir über die Ravensburger Produkttesterlounge kostenfrei testen. Diesmal ein Buch. Und diesmal war die Testperson unsere Tochter, 7 Jahre, aktuell in der ersten Schulklasse, begeisterte Reiterin und Leseratte. Sie hat sich also sehr über das Ravensburger Buch „Dreamworks Spirit Wild und Frei: Neue Freunde“ gefreut.

Das Buch ist laut Klappentext für Kinder ab der dritten Klasse, unsere Tochter liest aber sehr gut. Das Buch hat ca. 56 Seiten. Die Schrift ist sehr groß und das Buch hat viele Bilder, die das Lesen etwas auflockern.

Besonders toll an diesem Buch ist, dass schwierige Wörter wie z.B. die englischen Namen (Lucky, Abigail) oder Worte wie Hengst in grau geschrieben und hinten im Glossar erklärt sind, und auch, wie man sie ausspricht.

Unsere Tochter war mit dem Buch in etwa einer halben Stunde fertig. Sie konnte sich eigenständig zurecht finden und die unbekannten Worte hinten nachschlagen. Sie hat auch die Lautschrift verstanden und mir z.B erzählt, das „Al“ „äll“ ausgesprochen wird.

Auch ich habe das Buch kurz durchgelesen. Die Sätze sind wirklich kurz gefasst, der Plot ist klar und kurz geschrieben, baut durchaus auch Spannung mit gefährlichen Szenen auf,  auf Details wird jedoch verzichtet. Als Erwachsenem haben mir diese natürlich gefehlt, und selbst Töchterchen meinte, die Sätze waren aber sehr kurz.

Meine Tochter fand die Geschichte toll, sie hat das Buch inzwischen auch noch ein zweites Mal gelesen, mir als Erwachsenem schien sie natürlich etwas unplausibel (Mädchen ist noch nie geritten, springt mal eben auf einen weg rennenden wilden Hengst auf und kann von allein ohne Sattel besser reiten als alle anderen …). Da wir wenig fernsehen, war uns die gesamte „Spirit“-Welt bislang völlig unbekannt, haben aber beide schnell hinein gefunden. Auch ohne Spirit-Kenntnisse kann man dieses Buch ohne Bedenken kaufen. Es ist ja sozusagen der Einstieg in diese Welt.

Die Internetplattform Antolin stellt Quizfragen zu mehr als 97.000 Kinder- und Jugendbüchern, so auch zu diesem Buch. Meine beiden Kinder wurden in der ersten Klasse in der Schule an diese Seite herangeführt. Mein Sohn nutzt sie weniger, meine Tochter sehr viel. Sie konnte diese Fragen zum Buch – eingeordnet unter der dritten Klasse – fehlerfrei beantworten.

Insgesamt ein schön bebildertes und für kleine Mädchen geschriebenes Buch mit tollen Ideen (Glossar), Lesen für Kinder zu erleichtern.

Ich würde es aber allerhöchstens auf Zweite-Klasse-Niveau setzen. Es ist wirklich für Erstleser. Drittklässler sollten doch schon mit komplexeren Sätzen klar kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.