Fliesen- und Sanitär-Bemusterung

Gestern waren wir bei der Bemusterung unserer Fliesen und der Sanitär-Gegenstände. Und sind gleich wieder ein paar Tausend Euro ärmer.

Bei den Fliesen (hier möchten wir Flur und Gäste-WC sowie anstatt der Küche den HWR gefliest haben, das OG mache ich selbst mit Mikrozement) liegen wir bei ca. 1000€ mehr, da wir 60x60er Bodenfliesen und 30x60er Wandfliesen ausgesucht haben. Außerdem eine Edelstahl-Abschlusschiene. 60x60er Bodenfliesen zu verlegen ist aufwändiger als der Standard von 30×30, sodass die Verlegung allein 30€ je Quadratmeter mehr kostet. Und beim vom Fliesenleger vorgegebenen Fliesenmarkt (Heinrichs in der Taschenmacherstraße in Lübeck) haben wir auch keine hübschen 60er Fliesen (oder Fliesen überhaupt) im vorgegebenen Preisbereich (bis 25€/qm) gefunden. Nun ja, auf 5€ den Quadratmeter kommt es nun wirklich nicht an. Die 30€ wiegen da schon mehr. Es ist die Bodenfliese „Neckar Silber 60×60“.

Hier unsere hellgrauen Wandfliesen „Brooklyn Gris 61×31“ (ohne die Dekoleisten). Nix Besonderes, somit hat man sich aber auch nicht nach ein paar Jahren dran satt gesehen.

 

Der Fliesenleger hat mir freundlich viel Glück für meinen Mikrozement-Versuch im Bad im OG gewünscht. Skeptisch, aber dennoch interessiert.

Noch ärmer wird man im Sanitär-Bereich. Bemusterung war bei Peter Jensen in Lübeck. Wir haben die Preise noch nicht da, nur so ganz ungefähr. Beim WC hätten wir ja gern etwas rundere (leichter zu putzende) gehabt. Einen Aufpreis von 250€ je WC war uns das aber doch nicht wert, sodass wir hier beim Laufen Standard-WC geblieben sind, das immerhin auch schon spülrandlos ist und eine Brille mit Absenkautomatik hat. Gleiches für die Waschbecken. Die Laufen Pro Serie finde ich hier vollkommen ausreichend und sie sind unterbaufähig. Ich hätte gern eine Art Konsole in Form eines einfachen Eiche-Brettes vorn schräg, vielleicht sogar mit Rinde, jedoch sind die Becken unten glasiert und als Aufsatzwaschbecken unten gerade geschliffen kosten sie tatsächlich auch schon 50€ pro Becken mehr. Hier bleiben wir also bei den glasierten. Die Standard-Waschtischgarnitur fand ich super, leicht eckig vorn, von Grohe. Mein Mann wollte gern etwas schickere Geberit Spültaster (eckig statt rund). Mehrpreis auch 50€. Bei der Badewanne bin ich auch beim Standard geblieben, obwohl ich Vorstellungen hatte wie eine Duo-Badewanne mit Wannenrandarmatur. Da diese Armaturen jedoch unbezahlbar waren, und das Wasser aufgrund des schmalen Raumes vom Fußende eingelassen wird, könnte man dort ohnehin nicht sitzen. Also reicht auch hier die Standard-Stahl-Wanne. Der Wannenträger ist dabei.

Etwas Aufpreis kommt bei den Duscharmaturen auf uns zu. Am allerliebsten wäre mir Unterputz gewesen. Contract Vario hat immerhin schon Mischbatterien im Standard enthalten. Dies ist gerade mit Kindern im Haus wichtig, nicht dass sie sich verbrühen, wenn sie allein in die Dusche stürmen.
Wichtig war mir, wieder eine etwas größere Regenbrause ganz oben vom Kopf aus zu haben (die angebotenen 25x25cm sind im Vergleich zu unserer jetzigen immer noch lächerlich). Während ich unsere aktuelle für einen 50er beim online-Händler erstanden habe, kostet es dort schon um die 250€ Aufpreis (nicht Einzelpreis, sondern als Aufpreis zum Standard). Dabei sind sie gar nicht vergoldet?!?

Uns wird auch noch eine Faltglasduschwand (Falt deshalb, weil ich sie ganz wegklappen möchte, falls man mal mit Rollstuhl an das WC heran muss) für das EG und eine Duschrinne für meine Mikrozement-Dusche im OG angeboten, aber ich denke, das werden wir lieber im Online-Handel kaufen und in Eigenleistung montieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.