Spaghettiwürstchen

oder auch „Wie fädelt man Spaghetti in Würstchen?“.

Ich koche gern und probiere gern neues aus, jedoch lassen meine Drachenkinder mir nicht die Zeit. Ich sehe auch gar nicht ein, für ein gutes Ergebnis stundenlang in der Küche zu stehen. Und, ja…die Würstchen mussten weg, ebenso, wie die Spaghetti, die wir eigentlich nicht essen können (denn wir hatten schon eine halbe Stunde Schreikrampf, weil wir die Spaghetti kurz geschnitten haben, nachdem wir nicht mehr mit ansehen konnten, wie unser Sohn die Fassung verlor, weil er sie nicht aufgerollt bekam – seitdem sind Spaghetti offiziell für die nächsten 10 Jahre abgeschafft und ersetzt mit Fusilli, Penne und Gabelspaghetti ).

Diese lustige Idee hatte ich mal bei…ich glaube Pinterest…gesehen und fand sie wirklich lustig. Sie würde außerdem mein Resteproblem lösen.

Also: zuerst werden die Würstchen in Stückchen von ca. 2cm Länge geschnitten. Dann werden die Spaghetti hinein gesteckt und zur Hälfte durch geschoben. Warnung: das dauert länger, als man denkt! Dann ab in kochendes Wasser, warten, bis die Spaghetti gut sind (und gern etwas länger als nur „al Dente“) uuuuund fertig ist ein wundervoll einfaches spannendes lustiges Mittagessen.

 

 

Essen kann man es dann per Gabelpiks in das Würstchen und dann die Spaghetti in den Mund hängen lassen.

Dazu, weil es mir doch etwas ungesund war, einen Tomatensalat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.